Deutsch Englisch 中國 Kontakt

Projektstudie Temperierungsvarianten

Die deutlich geringeren Energiekosten und die effektivere Ausnutzung der Energie sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern schonen auch ihren Geldbeutel. Die Investition der flüssigtemperierten Anlage ist zu Beginn zwar höher, allerdings haben sich die reinen Betriebskosten der Temperieranlage bereits nach weniger als 1 Jahr amortisiert und die Kosten der kompletten Extrusionsanlage bereits nach 3 ½ Jahren.

Warum das so ist? – ganz klar, durch die Flüssigtemperierung und die dünnen Wandstärken des PWE‘s kann ein bis zu 50 % kürzeres Aufheizen umgesetzt werden. Die Wärmeübertragung auf das Produkt ist hier also viel effektiver. Zusätzlich zu dieser Energieersparnis kommt noch das „Einschwingen“ des Prozesses das ca. 5 mal so schnell ist, als bei elektrisch temperierten Systemen. Auch Prozesse können in kürzester Zeit effektiv gekühlt werden. Ebenso können durch die Modularität Aufheiz- und Abkühlprozesse teilweise entfallen. Die Kunst der Verfahrenstechnik liegt im Weglassen von Prozessschritten – nur möglich mit dem modularen Planetwalzenextrudersystem.


Unsere Thermalölgeräte haben jetzt eine Vorlauftemperatur von 420°C

Elektrisch beheizte Thermalölgeräte waren bisher auf eine maximale Vorlauftemperatur von 400°C begrenzt.

Mit einem neuen Produkt der Firma Fragol hat ENTEX bereits im vergangenen Jahr begonnen ein Gerät zu konzipieren, welches für eine maximale Vorlauftemperatur von 420°C ausgelegt ist. Neben der Eignung der mechanischen Komponenten, wie Pumpe (Fa- Speck), Heizungen (Fa. Kleinesdar) lag hier ein großes Augenmerk auf der Beobachtung und Untersuchung hinsichtlich der Thermostabilität des Thermalöles.

Die gemeinsamen Untersuchungen haben inzwischen ergeben, dass sowohl das Thermalöl, als auch die mechanischen Komponenten Ihre Anforderungen auch in den hohen Temperaturbereichen gerecht werden.

Bei der Entwicklung hat ENTEX großen Wert auf die ausführlichen Testläufe gelegt, um bei der nun erfolgten Markteinführung den Kunden eine verbindliche und nachhaltige Technik liefern zu können, um damit die höchst mögliche Anlagenverfügbarkeit zu gewähren.

ENTEX verfügt damit nun über eine neue Generation der Thermalölgeräte in bisher nicht erhältlichen Temperaturbereichen. - Wir freuen uns darüber, Sie beraten zu dürfen!