Veröffentlicht: ·Unkategorisiert

ENTEX-Produktion wird grün

Im Zusammenhang mit der Energiekrise, der globalen Erwärmung und aus Verantwortung gegenüber der Umwelt haben wir uns bei ENTEX entschlossen, eine Photovoltaikanlage auf dem Firmengelände zu errichten. Es handelt sich um eine 650 kWp Anlage, die bereits in den letzten Monaten installiert wurde und in ca. 6 Wochen ans Netz gehen wird.

Wir rechnen mit einer Produktionskapazität von mehr als 500.000 kWh pro Jahr, von denen wir einen Großteil des Strombedarfs für die Produktion, die Verwaltung und die neu installierten Ladepunkte produzieren können.
Zum Vergleich: Mit dieser Menge an Solarenergie könnten rund 5.540 E-Autos voll aufgeladen werden.*
Für uns bedeutet dies nicht nur eine Senkung des Stromverbrauchs, sondern auch eine große Einsparung von CO2.
Im Jahr 2021 lag der deutschlandweite Mischwert für fossile Emissionen bei 350 g CO2/kWh. Für unser Unternehmen bedeutet dies ein Einsparpotenzial von 175.000.000 g CO2.
Wir freuen uns auf eine strahlende, grüne Zukunft.

*Marke: „Tesla“, Modell: „Model 3“. Angaben laut Hersteller.

Ähnliche Beiträge

  • ENTEX on ICE!

    Letzten Sonntag, 03.03.2024, durften wir Zeuge bei einem großartigen Event auf dem Eis in der Dortmunder Eissporthalle sein. Stellvertretend für das gesamte ENTEX-Team waren Thomas Malzahn (Sales & Marketing) und Maria Argentieri (Marketing Managerin) vor Ort, um ihre Kollegin Nina Weisbrod zu unterstützen und die Begeisterung zu teilen. Am Ende des Spiels konnten die Damen der Eisadler Dortmund als Meister…

  • Akademischer Nachwuchs bei ENTEX

    Anfang Februar 2024 begrüßte der Technikums Leiter Dr. Michael Burgfeld herzlich die Praktikantin Karoline Richter von der Ruhr Universität Bochum (RUB). Im Rahmen ihres Studiums absolviert sie ein knapp halbjähriges Fachpraktikum bei ENTEX Rust & Mitschke GmbH zur Erlangung des Bachelorgrades. Sie ist immatrikulierte Studentin des Maschinenbaues mit der Studien-Vertiefungsrichtung der Energie und Verfahrenstechnik.

  • Frauenpower bei ENTEX

    Marie Kluitmann ist seit kurzem als Verfahrenstechniker bei der ENTEX Rust & Mitschke GmbH in Bochum tätig. Sie war bereits als Studentin für den Extruder-Spezialisten tätig und hat ihre Masterarbeit "Skalierungsuntersuchungen an Planetwalzenextrudern am Beispiel von Polypropylen - mit Schwerpunkt Energie- und Verfahrenstechnik" abgeschlossen. Bei den Versuchen im ENTEX-Technikum wird sie tatkräftig unterstützt von Stefani Napiersky, der Mitarbeiterin im Technikum,…